+49 (0)30 29 77 33 - 30
deutsch | english
04. 12. 2013
Ausstellungseröffnung
Die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte unter dem Titel \"Karierte Wolken – Politische Haft im Zuchthaus Cottbus 1933 – 1989\" schildert 28 Lebensläufe von Häftlingen. Darunter Biografien von DDR-Bürgerinnen und Bürgern, die wegen sogenannter \"Staatsverleumdung\" oder \"Republikflucht\" inhaftiert waren. Authentische Zeugnisse, Fotos und andere Dokumente lassen nicht nur ihre Schicksale anschaulich werden, sondern auch jene tausender anderer Häftlinge, die Opfer des menschenverachtenden Strafvollzugs in Cottbus wurden. Mit der Eröffnung der Gedenkstätte im früheren Zuchthaus Cottbus wird ein bemerkenswerter Plan Wirklichkeit. Er nahm 2007 Gestalt an, als engagierte Bürgerinnen und Bürger den Verein Menschenrechtszentrum Cottbus gründeten. Das Architekturbüro Rainer Lendler Ausstellungsarchitektur konzipierte die sowohl inhaltlich als auch dramaturgisch ergreifend inszenierte Ausstellungsarchitekur und Delafair übernahm die Planung, Produktion und Montage.
return to overview